Wenn die Tage kürzer werden, wird es Zeit für kuschelige Abende: So schauten Nora van Rijn und Kai Streier nach Konzerten in Portugal und Brüssel auch mal in Mendig vorbei. Klingt gut – war auch gut! Vor Wintersonnenwende und Weihnachten spielten die beiden für alle, die nicht von vorweihnachtlichem Streß und grippalen Infekten lahmgelegt waren.

Daß Country nicht immer doof ist, weiß man ja spätestens seit Calexico. Daß sowas auch in unserem Wohnzimmer möglich ist, war uns eine besondere Freude: Kai Streier durchmischte viele Stile, dies- und jenseits seines Markenzeichens, dem Cowboyhut – Musik zum Mitwippen und Mitfreuen. Nora van Rijn kristallklares und wunderschönes Songwriting; mit fragilen Strukturen, aber warmer und kraftvoller Stimme vorgetragen.

Und zu guter letzt: Links zu den beiden: