Das Quartett um die Schweizer Harfenistin Julie Campiche  schafft mit einem ausgeklügelten Gemisch aus elektronischen Effekten und akustischen Klängen, eine melancholisch angehauchte Atmosphäre, welche mühelos zwischen zarten, zerbrechlichen und treibend, ekstatischen Stimmungen hin und her pendelt. Ein elektro-akustisches Klangerlebnis welches der Improvisation viel Freiraum lässt.

Line-up: Leo Fumagalli – Saxophon & FX, Julie Campiche – Harfe & FX, Manu Hagmann – Kontrabass & FX, Clemens Kuratle – Schlagzeug & FX

„Zu danken war für jeden Ton dieser Performance.“ – Joachim Fildhaut, Konzertchronik, Mainpost